Theresia May

Biographie

Theresia May erhielt im Alter von sieben Jahren ihren ersten Violinunterricht bei Frau
Hendrikje Rechenberg. Ab 1999 war sie Schülerin des C.-Ph-E.-Bach-Musikgymnasiums
in Berlin; Prof. Eberhard Fels und Eva Sütterlin waren hier ihre Lehrer. Im Anschluss
begann sie ihr Doppelstudium, pädagogische und künstlerische Ausbildung im Fach
Violine an der UdK Berlin bei Prof. Marianne Boettcher. Im Februar 2012 spielte sie ihr
künstlerisches Diplom mit „sehr gut“ und wurde zum Masterstudiengang zugelassen.
Theresia May war Preisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ und ist bereits eine
gefragte Kammermusikerin und Solistin. So absolvierte sie Konzertreisen in Europa und
nach Amerika, wo sie als Solistin und Konzertmeisterin tätig war. Theresia May nahm
unter anderem an Meisterkursen bei den Professoren Eberhard Fels, Judith Ingolfsohn
und Marianne Boettcher teil. Kammermusikunterricht erhielt sie bei Julia Kretz und bei
Mitgliedern des Hugo-Wolf-Quartetts Wien sowie des Artemis-Quartetts. Neben der
Konzerttätigkeit geht Theresia May der Tätigkeit als Honorardozentin für Kammermusik
und Violine nach.